'Fertiglösungen' für die Gebäude-/ Raumautomation

Automation im Wohnungsbau unterscheidet sich stark vom Zweckbau. Der Begriff 'smart' steht oft nur für 'Bedienung mit Smartphone'.

Im Büro, Schulzimmer, Spital etc. steht die eigentliche Automation im Vordergrund. Im Idealfall bemerkt der Raumnutzer nicht einmal, dass die Beleuchtung sich automatisch den Erfordernissen anpasst. Unbenutzte Räume werden möglichst energiearm betrieben wobei die Beschattung hier ein wesentlicher Faktor ist.

 

Für viele Anwendungen sind Komplettlösungen verfügbar. Wo diese auf dedizierte Hardware und/oder Bustechnik angewiesen sind, werden damit oft auch die Weichen für den späteren Weiterausbau gestellt.

 

Kopplernetz/Modbus Peripherie ist unabhängig von einem bestimmten Steuerungssystem. Durch den Austausch der zentralen Steuerungskomponente lässt sich die Leitungsfähigkeit, die Art der Programmierung/Konfiguration nachträglich anpassen.  

 

 

WAGO Home Automation

Höchste Ansprüche an Design und Funktionalität, dafür steht die neue Version der WAGO Home Automation. Die edle Bedienoberfläche macht die Smart Home Zentrale zu einem echten Hingucker.

Gebäudeautomatisation auf einen Wisch oder Klick. Die Bedienoberfläche ist so intuitiv, dass weder eine Schulung noch Programmierkenntnisse notwendig sind. Alle Steuer- und Schaltelemente können per „Drag and Drop" jederzeit angepasst werden. Mit dem integrierten Programmierassistenten sind auch spezielle Anwendungen kein Problem. Per Fingertip haben Sie das Kommando über das Smart Home, und dies auf spielerische Weise.

Das Erweiterungspaket Bus-Taster integriert Modbus KN Taster in Ausführung EDIZIOdue, STANDARDdue und DESIGNdrei. 

KNapp - Standardanwendung für Bürozonen

KNapp, die einfachste und kostenlose KN Anwendung, läuft direkt im PSR (Speisung/Repeater-Modul) und steuert über Modbus Licht und Beschattung in bis zu 16 Zonen. Die Anwendung ist zugeschnitten für Schulzimmer und Büros, wo DALI Beleuchtung die Regel ist.

Die Anwendung orientiert sich nicht an 'Raumtypen' sondern an der vorhandenen Hardware und nutzt diese optimal.

  • Sanftabschaltung, Ausschaltvorwarnung
    Die automatische Abschaltung der Beleuchtung erfolgt langsam und verhindert 'plötzlich im Dunkeln zu stehen'.

  • Konstantlichtregelung
    Mit der Luxmessung im PIR reduziert KNapp die Beleuchtung automatisch um den allenfalls vorhanden Umgebungslichtanteil.

  • Manuelle Lichtsteuerung und Dimmer
    Sind Lichttaster vorhanden lässt dich die Automatik übersteuern und das Licht manuell dimmen.

  • Schnell reagierende Storenbedienung mit bis zu 8 Antrieben pro Zone

 

Alleine durch das Hinzufügen von Tastern und/oder PIR erweitert sich die Funktionalität. Umgekehrt, führt auch das Entfernen eines Gerätes nicht zu einer Störung, sondern nur zu reduziertem Komfort.  

 

Durch Umschalten des PSR in den Repeater-Modus kann jede Modbus-fähige SPS direkt die Kontrolle über sämtliche Ein-/Ausgabemodule übernehmen und eine eigene Steuerlogik und Verknüpfung anwenden.